Mit dem SaaS-Modell wird die Marktnische attraktiv


 

Im traditionellen Software-Geschäft sind die Kosten für Vertrieb und Bereitstellung (Deployment) verhältnismäßig hoch. Für Marktsegmente mit kleinen Zielgruppen rechnet es sich in vielen Fällen nicht, einen klassischen Vertrieb und einen flächendeckenden Service aufzubauen. Nicht selten sind deswegen kleinere Softwareanbieter regional ausgerichtet und im Wirkungsgrad begrenzt, obwohl die Software mehr Geschäftspotential bietet. Genau hier durchbricht das SaaS-Modell bisherige Grenzen und bietet deswegen gerade in Marktnischen ausgezeichnete Geschäftschancen.

weiterlesen »

Wer bei SaaS zu spät kommt, den bestraft der Markt

Auch wenn das Wachstum des Software-as-a-Service Marktes mit rund 18% im Jahr 2009 schon bemerkenswert ist, steckt das SaaS-Geschäft in Deutschland sicher noch in den Kinderschuhen. Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat in einer aktuellen Studie seine Wachstumsprognose nach unten korrigiert. Man könnte daraus schlussfolgern, dass die Nachfrage nach SaaS-Lösungen zurzeit gering ist. Man könnte meinen, dass Geschäftskunden für SaaS-Lösungen noch nicht offen sind und lieber traditionelle Lösungen bevorzugen. Viele Softwareanbieter sind deswegen mit Investitionen in neue SaaS-Lösungen zurückhaltend.

weiterlesen »